JerryJerry und RustyRusty

Katzen, die Sofatiger

Katzen haben – nicht nur in Deutschland – den Hunden den Rang abgelaufen. Sie haben Charakter (einige sagen auch, sie sind starrsinnig), sie sind selbständig aber durchaus treu und anhänglich – nur eben nicht so devot wie Hunde.

Ich selber bin mit Katzen großgeworden und bezeichne mich als "Katzenmensch". Ich liebe Katzen, und Katzen lieben mich. Einige scheue Katzen kamen schon – sehr zum Erstaunen der Besitzer – auf meinen Schoß, auf der Straße kommen fremde Katzen zu mir, während sie meine Frau völlig ignorieren.

Natürlich braucht auch eine Katze Pflege: die Freßnäpfe und das Katzenklo müssen täglich gereinigt werden, insbesondere Langhaarkatzen sollte man täglich bürsten, und Katzen mit Auslauf von Flöhen, Zecken, Kletten und anderen Dingen befreien. Doch wenn man abends eine schnurrende Wärmflasche (Katzen haben gut 38°C Körpertemperatur und sind darum immer schön warm) auf dem Schoß liegen hat, entspannt das ungemein, und Katzen beim Spielen zuzusehen ist immer wieder amüsant.

laufende Katze Natürlich wohnen auch zwei dieser "Sklaventreiber" bei mir: zum einen Rusty, ein verzogener (oder nie erzogener) getigerter Brocken und Jerry, ein verwöhnter schwarzer Kater. Rusty war früher mehr ein "Distanzkater" und ließ sich nur gelegentlich kurz kraulen und hielt es mal fünf Minuten auf dem Schoß aus, doch inzwischen holt er sich seine Schmuseeinheiten bei mir ab und kuschelt sich schnurrend auf meinen Schoß. Jerry war schon immer ein Kampfschmuser, will betüddelt und geschubbert werden und fordert lautstark Aufmerksamkeit und Fressen ein.

Beide dürfen bei uns (fast) alles, liegen auch mal mit im Bett, manchmal sogar kurz unter der Decke… Wenn das Wetter und unsere Anwesenheit es erlaubt, dürfen sie in den Garten, wobei Rusty noch immer angeleint wird. Er ist groß und schwer und würde sich mit jedem anlegen, der ihm dumm kommt (und das tut per se jedes andere Tier, was nicht mindestens dreimal größer ist als er), und das möchte ich nicht wirklich, außerdem habe ich auch Angst, daß ihm etwas passiert. Jerry bleibt fast immer im Garten und kann im "Notfall" mit ein paar strengen Worten zurückgerufen werden.

Zwei Freunde